Startseite  |   Kontakt  |   Datenschutz  |   Impressum

mögliche Turbulenzen

Die Wunde zeigt sich da, wo das Licht in dich eindringt ~ Rumi

Neben Erleichterung und positiven Veränderungen, können ebenso die bekannten Erstverschlimmerungen auftreten. Sogenannte Heilkrisen, wie wir aus der Homöopathie kennen. Solche Turbulenzen zeigen sich oftmals, wenn Licht in unser Vierkörpersystem eindringt und beginnt Verdichtetes und Verhärtungen aufzuweichen. Gespeicherte Informationen wie z.B. alter Schmerz können aus den Tiefen an die Oberfläche aufsteigen, gefühlt, angenommen und letztendlich losgelassen werden. Durch das Fühlen emotionaler Wunden kann Bewusstwerdung geschehen. Über Bewusstwerdung transformiert sich alter Schmerz in höheres Licht der Neutralität. Zellstrukturen werden an ihre ursprüngliche Natur erinnert und können sich erneuern.

In Momenten der Heil~Krise kannst du mich gern kontaktieren, wenn z.b. emotionales Ungleichgewicht dein Fassungsvermögen übersteigen sollte. Meine erste Einladung zur Selbsthilfe an dich wäre, den Schmerz erst einmal anzunehmen und ihn nicht nach Außen zu projizieren. In seiner Essenz ist Schmerz ein wertvoller Träger und Bewahrer von Weisheit und Potenzial und keinesfalls etwas Unerwünschtes. Wenn wir dem Schmerz erlauben da sein zu dürfen, ihm genügend Raum geben zur Heilung und Wandlung, offenbart sich auch bald die wertvolle Essenz dessen was bislang im Dunklen verborgen blieb. Das was zuvor stagnierte beginnt wieder zu fließen.