Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Have any Questions? +01 123 444 555

Artikel

Das innere Löwentor ~ Glänzen ohne Scham und Schuld

 

Ich denke ich bin nicht allein wenn ich sage, dass ich durch das „kein Wunschkind“ gewesen zu sein, mein Leben lang ein GRUNDLOSES „mich schuldig für alles fühlen“ mit mir herumgetragen habe. Das zeigte sich in fast allen Lebensbereichen auf verschiedene Weise. Ein markanter Bereich davon war, dass ich mir z.B. nie erlaubt habe meine Erfolge zu feiern, zu ihnen zu stehen, zu glänzen und großartig zu sein, wenn ich gerade in solchen Lebensphasen war.

Immer wenn ich erfolgreich war, habe ich mich vor anderen klein gemacht weil ich mich unbewusst schuldig gefühlt habe wenn sie sich durch mein glänzen unwohl gefühlt haben. Ich habe meine Talente sofort unbedeutend gesprochen, meinen Erfolg geleugnet, meine Einzigartigkeit herunter gespielt, nur um akzeptiert zu werden. Durchschnittlichkeit und Mittelmäßigkeit ist nicht angreifbar. Bloß keine Gefahr für andere sein. Jede Form von Ablehnung vermeiden, anstatt anderen mitfühlend ihre Lektionen zu lassen und still weiter zu glänzen.

Wie im letzten Bericht bereits erwähnt sind wir zur Zeit weder im Alten, noch im Neuen, wir sind bis zu dem großen inneren und äußeren Löwentor am 8.8 in dem Raum dazwischen, da wo die Dinge neu entstehen, neu entschieden und neu geboren werden. Es ist ein Raum von großer polarer Spannung und Zentrierung während wir uns bemühen, Gegensätzlichkeiten und innere Konflikte in uns zu vereinen und in der Mitte (Herz) zu integrieren. Immer wenn unser Herz, das Zentrum der Wahrheit und Liebe, expandiert und zu neuen Höhen erwacht, können wir nicht verhindern, dass alte emotionale Wunden noch einmal aufsteigen.

So eine Wiedergeburt ist immer mit großem, inneren Energieaufwand, Druck und Hitze verbunden. Der schillernde Diamant, der wir unter der ungeschliffenen Haut sind, bildet sich nur, wenn unvorhersehbare Bewegungen ihn zur Wandlung drängen. Dieser Vorgang holt uns raus aus den mechanisierten, alten und begrenzten Reaktionen auf das Leben selbst. Wenn wir es schaffen, mitten in dieser Spannung im Herzen zentriert zu bleiben, egal was uns herausfordert, öffnen wir den Schnittpunkt für unsere Neugeburt, das Tor, das uns aus den alten Mustern und der alten Persona heraustreten lässt, denn nur das Herz ist fähig Gegensätzlichkeiten und Konflikte zu überwinden, zu transzendieren.

Immer wenn wir uns jährlich diesem Punkt der geistigen Neugeburt nähern, werden die inneren Spannungen intensiver. Deshalb ist es wie bei einer irdischen Geburt eher eine Phase der Konzentration, der Balance und des tiefen ein und ausatmen im Hier und Jetzt. Im alltäglichen Leben erleben wir in dieser Spannung vielleicht noch Echos aus der Vergangenheit, kurze Bewusstwerdungsmomente alter Erinnerungen. Wenn wir wach genug sind, kann das sehr schnell neutralisiert, integriert und losgelassen werden.

Plötzlich stand ich, wie oben bereits erwähnt, vor einer Situation in der ich noch einmal aus einem uralten Muster heraus reagiert habe. Nur dieses Mal in der unmittelbaren Erkenntnis über meine eigenen, eingefleischten Mechanismen, statt wie früher unbewusst, aus einem alten Schmerz heraus handelnd und nach außen projizierend. Passend zum Löwentor 8.8, welches uns in die persönliche fortgeschrittene Meisterschaft katapultiert, zeigte sich eine schon längst geheilte Wunde, die durch den inneren Balanceakt noch eine Art Erschütterung, Nachhall inszenierte und sich im Außen manifestierte. Vielen Dank dafür.

Erleuchtung und Meisterschaft ist kein Endziel bei dem wir irgendwann die Füße hochlegen. Meisterschaft ist durch wiederholende Lektionen und unermüdliche Arbeit an uns selbst ein fortwährender, lebenslanger Verfeinerungsprozess unserer menschlichen Natur. Immer subtiler stimmen wir uns auf die göttliche Vollkommenheit ab um Liebe und Weisheit mehr und mehr zu verkörpern. Wenn wir erlauben, dass all unsere schmerzlichen Momente uns widerstandsfähiger machen und nicht zulassen, dass sie uns zu Fall bringen, dann wachsen wir geistig über uns hinaus und können neu geboren werden mitten in diesem Leben.

Wir müssen die Herausforderung auf uns nehmen ausgelöste Wunden zu fühlen, sie annehmen als unsere eigene Schöpfung. Nur so können wir auch auf andere in Integrität Einfluss nehmen. Wenn wir diesen mutigen Schritt wagen, die volle Verantwortung für unsere Gefühle zu übernehmen, dann können wir in diesem Prozess der Heilung und Bewusstwerdung auch nach echtem Trost und Unterstützung suchen, da wir uns durch Eigenverantwortlichkeit aufrichtig verletzlich zeigen.

Unseren Schmerz annehmen, ihn nicht nach außen zu projizieren und die Schuld in anderen suchen, macht uns zwar nackt und verwundbar, aber auch stark und unerschütterlich. Wir sind nicht verantwortlich für das was wir in anderen emotional auslösen und andere sind nicht verantwortlich für das was sie in uns emotional auslösen. Wenn wir diese wichtige spirituelle Arbeit an uns selbst umgehen, bleiben wir in den Lektionen hängen die uns das Leben auf wundersame Weise in vielen verschiedenen Varianten immer wieder präsentiert, anstatt in die Erkenntnis zu gehen und von da aus in die Auflösung.

Egal was wir erfahren, solange daraus Weisheit und Selbsterkenntnis erwacht, steigen wir immer wieder aus dem alten Schmerz auf wie der Phönix aus der Asche. Wir schälen uns Schicht um Schicht aus der Opferschale heraus. Jeder emotionale Fall in die Tiefe, ist eine Chance uns höher zu erheben als wir es vor dem Fall waren. Wäre das Leben nur einfach, liebenswürdig und gebügelt, dann bestünde keine Möglichkeit für echtes Wachstum. Das was wir mitten durch das wahre Leben, seine Herausforderungen und seinem heiligen Schmerz lernen, ist nicht aus externen Wissensquellen vermittelbar. Nur die direkte Erfahrung macht es möglich.

Die innere Sonnenkraft in unserem Herzen hat die Macht alte Fesseln zu sprengen und in große Freiheit zu wandeln. Freiheit kann beängstigend sein wenn die alten Stützräder und sicheren Treppengeländer plötzlich wegfallen. Diese Kraft für den Durchbruch des inneren Lichtes drängt uns dazu selbstbewusst, aufrecht und angemessen mit unserem freigesetzten Potenzial und den daraus neu erwachten Fähigkeiten umzugehen. Eine spirituelle Kraft die durch die Vereinigung des inneren Löwen und der inneren Löwin, das Löwenkind gebärt. Unser inneres Löwenkind, das voller Neugier, Unschuld, Weisheit, Humor und Kreativität auf sein ErSCHEINen wartet.

 

Es ist Zeit zu GLÄNZEN 

 

IRIS

Zurück

Copyright 2022 Seaside Media. All Rights Reserved.